Da wurden Kofferräume erst einmal von Erzieherinnen, Lehrern, Elternvertretern und Fördervereinsmitgliedern freigeräumt, um Chargen bis zu 150 Tüten an die Kinder im Westerwald zu verteilen, da schleppten gleich mehrere Mitarbeiter des Museums Hände voller Tüten durch das weihnachtlich geschmückte, jedoch verlassene Museumsdorf zum Eingang, da raschelte es den ganzen Tag von früh bis spät geheimnisvoll beim Bestücken der Tüten im Hofgartenhaus des Museums.

Weitere Weihnachtstüten wurden in kleinen Mengen überwiegend von Großeltern für ihre Enkel als Geschenk zur Adventszeit erworben, obwohl der kleine Papierbaum doch eigentlich als Weihnachtsgeschenk der Kinder an ihre Verwandten gedacht war. Wer weiß, vielleicht kommt der eine oder andere Baum ja an Weihnachten zurück zu den Käufern des Bastelsets?

So viele kleine Museumsbesucher mit der Basteltüte zu erreichen, obwohl sie nicht persönlich ins Museumsdorf kommen konnten, übertrifft alle Erwartungen und übertrifft die Anzahl der Kinder, die 2019 am Weihnachtsprogramm der Museumspädagogik des Landschaftsmuseums teilgenommen haben.

Wir wünschen allen eine schöne Weihnachtszeit und sehen uns ganz bestimmt im nächsten Jahr wieder im Landschaftsmuseum Westerwald.