Sonderausstellung 13.12.2018 bis 28.7.2019

A PIECE OF THE RHINE
Amerikanische Besatzung im Brückenkopf Koblenz 1918–1923

Der Einmarsch amerikanischer Truppen nach Deutschland jährt sich im Dezember 2018 zum hundertsten Mal. Als Folge des 1. Weltkrieges besetzen die US-Streitkräfte von Dezember 1918 bis Januar 1923 Teile des heutigen Rheinland-Pfalz und waren im sogenannten Brückenkopf Koblenz in zahlreichen Orten des Westerwaldes stationiert.

PlakatklBild2klBild1kl

 

 

 

 

 

 

Die amerikanische Rheinlandbesetzung ist in der Öffentlichkeit kaum bekannt. Das Landschaftsmuseum Westerwald (LMW) informiert nun mit einer umfangreichen Sonderausstellung über diesen Zeitabschnitt, der sowohl politisch als auch historisch von überregionaler Bedeutung ist. Die Ausstellung erzählt die Geschichte des Brückenkopfes Koblenz in zwei großen Schauräumen mit Originalstücken der amerikanischen Besatzungsarmee, Dokumenten, Fotografien und Filmausschnitten.

Für die Präsentation des Themas werden aus dem Bestand des LMW erstmals Aufnahmen des Fotografen Valentin Altmann LOGO RLPgezeigt, der die Besetzung seines Heimatortes Niederelbert in über 400 Bildern festgehalten hat.

Die Ausstellung ist Teil des Landesjubiläums „100 Jahre Amerikaner in Rheinland-Pfalz“